Armin Bringmann: Beruflicher Werdegang und pädagogisch-therapeutische Arbeitsfelder

Nach seiner Ausbildung zum Klimatechniker absolvierte Armin Bringmann ein fünfjähriges Studium der Konstruktionstechnik in Köln.
Im Anschluss folgte zunächst ein Studium als Diplom-Sozial- und Freizeitpädagoge an der Fachhochschule in Düsseldorf. Mit einer sechsjährigen Ausbildung am Fritz-Perls-Institut erweitere er sein Tätigkeitsspektrum um den Bereich der Integrativen Gestalttherapie. 2004 schloss er eine weitere Ausbildung zum Systemischen Psychotherapeutischen Familientherapeuten ab.

Zusatzausbildungen:
• Zertifizierter Erlebnispädagoge
• Zertifizierter Konfrontationspädagoge
• „Bleib Cool Trainer“
• ADHS-Fachkraft
Parallel zu seiner nunmehr 20 Jährigen praktischen, therapeutischen, und pädagogischen Arbeit für die Jugendämter im Kreis Neuss vermittelte Armin Bringmann sein Wissen und Praxiserfahrung. Von 1992 bis Mitte 2006 war er Dozent für Erlebnispädagogik und Erlebnistherapie an der FH Düsseldorf. 1994 wurde er in das Lehrteam des Instituts für Erziehungsforschung und alternative Lehr- und Lernhilfen e. V. Berlin (I.E.L.L) berufen. An der Europäischen Akademie des Sports in Trier arbeitete er von 1996 bis 2002 als Dozent für Psychomotorik.

Seit ca. 1990 ist er Ausbilder für Alpines Felsklettern, Klettern an künstlichen Kletteranlagen, Kajak- und Kanadierfahren sowie Shan-Shaolin-Si (Asiatische Kampfkunst). Er ist Mitbegründer der Kletterschule des KSH der Stadt Düsseldorf sowie des „Anti-Aggressions-Trainings für mehrfach vorbestrafte Gewalttäter” der Jugendgerichtshilfe Düsseldorf.

Für den Landessportbund NRW war er von 1997 bis 2005 als Koordinator und Sicherheitsberater für Abenteuersport tätig.
Seit 1994 leitet er die Ausbildung zum „Erlebnispädagogen“ der Kommission Abenteuersport und Erlebnispädagogik Rheinland. Diese berufsbegleitende Ausbildung ist konzipiert für Mitarbeiter in pädagogischen Arbeitsfeldern.
Am Integrativen Humanistischen Instituts in Rodenbach (Westerwald) ist Armin Bringmann seit Anfang 2005 als Lehrtherapeut für Erlebnistherapie tätig.